06.12.2019 16:21

Grittibänz backen am Samichlaus-Tag

Es ist ein alter Brauch, der sich bis heute nicht verändert hat. Der heilige Nikolaus wird seit dem 11. Jahrhundert verehrt. Daraus ergab sich unter anderem der Brauch, dass der Samichlaus immer am 6. Dezember zu Besuch kommt. Die Tradition, dass es an diesem Tag einen Grittibänzen gibt, kommt aus Nordfrankreich. Dort wurde am Samichlaustag jeweils ein Kinderbischof gewählt. Dieser war dann einen Tag lang der Chef in der Schule. Er hat den Lehrern Reklamationen der anderen Schüler mitgeteilt und durfte die Erwachsenen mit Hilfe von seinen Knechten bestrafen. Die älteste Quelle des Grittibänzen in der Schweiz stammt aus dem 14. Jahrhundert und kommt aus Basel. Am 6. Dezember liefen die Kinder zusammen mit dem Kinderbischof durch die Basler Strassen. Am Schluss haben alle einen «Weggen» aus Weissmehl erhalten. Das war der Vorläufer des heutigen Gittibänzen. Weitere Infos zum Namen des Grittibänzen bekommst du bald mit der Kabi-Ziitig zugeschickt.

Kabi hat dir hier ein leckeres Grittibänz-Rezept rausgesucht. Vielleicht hast du ja heute Lust zum Backen?

 

Du benötigst folgende Zutaten für 4 Grittibänzen:

  • 500 g Mehl, z.B. Zopfmehl
  • 0.5 Esslöffel Salz
  • 2 Teelöffel Zucker
  • 75 g weiche Butter
  • 0.5 Würfel zerbröckelte Hefe
  • 2.75 dl lauwarme Milch

Und los geht's:

Schritt 1
Stelle alle Zutaten bereit. Für den Teig mischst du Mehl, Salz und Zucker und formst eine Mulde. Dann gibst du den Butter in kleinen Stücken in die Mulde. Die Hefe löst du mit 0,5 dl Milch auf. Die restliche Milch kannst du in die Mulde giessen. Dann alles zu einem Teig zusammenfügen. Knete den Teig , bis er weich und elastisch ist, mindestens 10 Minuten. Dann kannst du den Teig in einer mit einem freuchten Tuch zugedeckten Schüssel bei Zimmertemperatur auf das Doppelte aufgehen lassen. Den aufgegangenen Teig nicht mehr kneten.

Schritt 2
Viertle den Teig und lege ein wenig davon für die Verzierung beiseite. Dann forme jedes Stück zu einer ovalen Form.

Schritt 3
Schneide beim Kopf auf beiden Seiten der Teigrollen ein Dreieck heraus, damit sich die Kopfform ergibt. Für Arme und Beine kannst du einfach den Teig einschneiden.

Schritt 4
Als Verzierungen kannst du folgendes nehmen: Sultaninen, Nüsse, Hagelzucker etc. Drücke diese tief in den Teig (damit alles beim Backen hält) und forme mit dem restlichem Teig Verzierungen wie Halstuch, Mütze, Gurt usw.. Am Besten klebst du die Verzierungen mit wenig Wasser an. Für Haare ganz einfach mit einer Schere Zacken in den Kopf schneiden.

Schritt 5
Grittibänze auf mit Backpapier belegtes Blech legen, mit verklopftem Ei bestreichen, in die untere Hälfte des kalten Ofens schieben, Ofen auf 200°C Ober/Unterhitze einschalten und dann  25-30 Minuten backen.

Schritt 6
Backprobe: Der Grittibänz ist fertig, wenn es beim Klopfen auf die Unterseite hohl tönt.

 

En Guete!

Zurück